Die besten Prüfsiegel bei Gartenspielzeug & Spielzeug – Welche Prüfungen und Tests sie beeinhalten

Letzte Aktualisierung am von

Gartenspielzeug soll bunt aussehen und Deinen Kindern Freude machen. Auf keinen Fall darf Spielzeug Deine Kinder mit Schadstoffen belasten oder anderweitig gefährden. Die gesetzlichen Bestimmungen für Spielzeug sind nicht so streng, wie Du es Dir vielleicht vorstellst.

Spielturm im Garten
Bei Spieltürmen ist die Sicherheit sehr wichtig (mehr dazu).

Deshalb solltest Du beim Kauf die ausgewählten Produkte mit allen Deinen Sinnen umfassend prüfen. Du solltest zudem nur Gartenspielzeuge, die mit einem Prüfsiegel gekennzeichnet sind, kaufen. Wenn Du gezielt auf Prüfzeichen achtest, wird Du mehrere verschiedene Labels sehen. Der folgende Beitrag informiert Dich über die Bedeutung und welche Tests sie umfassen.

Verschiedene Prüfsiegel für Spielzeug

Bei Gütesiegeln für Spielzeug wird unterschieden zwischen:

  • Allgemeine Prüfsiegel
  • Prüfsiegel für elektronisches Spielzeug
  • Prüfsiegel für Holzspielzeug
  • Textilien-Prüfsiegel

Allgemeine Prüfsiegel

Das Prüfsiegel von Spiel gut

In diese Kategorie sind Prüfsiegel, eingeordnet, die auf die Einhaltung spezifischer Normen hinweisen. Folgende allgemeine Gütesiegel kannst Du auf Spielzeug finden:

  • Spiel gut
  • LGA / TÜV Rheinland
  • Geprüfte Sicherheit
  • CE-Siegel

Spiel gut – Überprüft den pädagogische Spielwert

Dieses Prüfsiegel wird von ehrenamtlichen Arbeitsausschuss vergeben. Bei diesem Siegel werden weder die verwendeten Materialien noch die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen getestet. Überprüft wird der pädagogische Spielwert. Du findest dieses Prüfzeichen auf Spielzeug, das sinnvoll und deshalb empfehlenswert ist (mehr Infos bei Spiel gut).

LGA / TÜV Rheinland

LGA / TÜV Rheinland Siegel

Bei dieser Kennzeichnung handelt es sich um zwei verschiedene Prüfzeichen. Das LGA-Siegel wird „LGA tested“ genannt. Das vom TÜV Rheinland vergebene Prüfsiegel lautet ausgeschrieben „TÜV Rheinland Proof“. Die Kriterien für die Vergabe dieser beiden Prüfzeichen legt der TÜV fest. Bei diesen beiden Gütesiegeln handelt es sich nicht um staatliche, sondern um private Prüf-Kennzeichen.

Mehr Infos beim TÜV

Geprüfte Sicherheit – Diese Gartenspielzeuge sind auf Sicherheit geprüft

Das Zertifikat der geprüften Sicherheit

Dieses Prüfsiegel erfüllt vom Staat definierte Normen. Es wird an Spielzeuge von unabhängigen, staatlichen und zertifizierten Prüfstellen, zum Beispiel vom TÜV vergeben. Spielzeuge, denen dieses Siegel zuerkannt wurde, sind mit „GS-Siegel“ gekennzeichnet. Die Prüfungen zur Vergabe dieses Güte-Siegels umfassen unter anderem die zur Fertigung eingesetzten Materialien. Das GS-Prüfzeichen bietet Dir eine höhere Sicherheit als das nachfolgend beschriebene CE-Kennzeichen.

CE-Kennzeichen – Einhaltung der gesetzlichen Normen

Die CE-Kennzeichnung bringt der Spielzeughersteller an seinen Produkten an. Er bestätigt damit, dass bei der Fertigung alle vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Normen erfüllt hat. Innerhalb der EU darf nur Spielzeug, welches diese Kennzeichnung trägt, verkauft werden. Allerdings musst Du wissen, dass keine Überprüfung stattfindet, ob tatsächlich alle Bestimmungen eingehalten wurden. Es handelt sich zudem nicht um eine von einer unabhängigen Prüfstelle vergebene Auszeichnung. Auf die CE-Kennzeichnung allein darfst Du Dich beim Kauf von Spielzeug deshalb nicht verlassen. Achte darauf, dass ein Spielzeug mindestens mit einem weiteren Gütesiegel gekennzeichnet ist, und überprüfe es selbst.

Mehr Infos zum CE-Kennzeichen

Prüfsiegel für elektronisches Spielzeug

Elektronische Prüfsiegel sind spezifisch auf Spielzeuge aus dieser Kategorie abgestimmt. Die Abkürzung für dieses Gütesiegel lautet DVE. Vergeben wird dieses Prüfsiegel vom unabhängigen „Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e. V“. Diese Kennzeichnung garantiert die elektronische Sicherheit, vorausgesetzt, Deine Kinder verwenden das Spielzeug sachgerecht. Auch beim DVE-Siegel gilt: Es findet keine Prüfung der zur Herstellung eingesetzten Materialien statt. Entscheide Dich deshalb für ein Produkt, das mindestens ein weiteres Prüfzeichen trägt.

Prüfsiegel für Holzspielzeug

Holzturm mit Rutsche
Bei Spieltürmen aus Holz ist Material und Verarbeitung sehr wichtig.

Für Spielzeug aus Holz gibt es nur das Gütesiegel „Der Blaue Engel“ (mehr dazu). Dieses kennst Du wahrscheinlich schon vom Einkauf von Textilien. Geprüft wird, ob gesundheitsgefährdende Materialien zur Herstellung eingesetzt wurden. Getestet wird auf alle geläufigen gefährlichen Stoffe. Vollständig auf dieses Siegel darfst Du Dich nicht verlassen. Selbstverständlich ist es Dir zu empfehlen, Dich für ein Produkt mit diesem Prüfzeichen zu entscheiden, als für ein Spielzeug ohne.

Geprüft wird, ob die verwendeten Fasern aus biologischer Landwirtschaft stammen und ob optische Aufheller, Flammenschutzmittel oder Duftstoffe eingesetzt wurden. Falls Du die Wahl hast, solltest Du Dich für ein Produkt entscheiden, welches zusätzlich mit einem weiteren Prüfsiegel ausgezeichnet ist.

Beim Kauf von Holzspielzeug solltest Du unlackierte Produkte aus Massivholz bevorzugen. Span- und Sperrholzplatten können beispielsweise form­aldehydhaltige Binde­mittel enthalten. Selbiges gilt für viele Lacke.

Prüfsiegel für Textilien

Für Spielsachen, die aus Textilien hergestellt sind, gibt es zwei spezifische Prüfsiegel. Dabei handelt es sich um die Gütesiegel:

  • Der Blaue Engel
  • Öko-Tex Standard 100

Der Blaue Engel

Dieses Prüfzeichen wurde bereits im Absatz Gütesiegel für Holzspielzeug beschrieben (zum Gütesiegel).

Öko-Tex Standard 100

Bei der Vergabe dieses Prüfsiegels werden soziale Aspekte und Umweltaspekte nicht berücksichtigt. Im Vordergrund der Überprüfung stehen gesundheitsschädliche Materialien. Auch hier gilt, dass nur auf die gängigsten Stoffe getestet wird. Am strengsten werden Spielzeuge, die für Kinder unter drei Jahren ausgelegt sind, geprüft. Nach Möglichkeit solltest Du Deinem Kind ein Spielzeug kaufen, dass mit einem weiteren Prüfsiegel gekennzeichnet ist (zu Öko-Tex).

Sicheres Gartenspielzeug und Spielzeug kaufen – Tipps

Aufhängung Schaukel
Oft hilft auch einfach der gesunde Menschenverstand. Prüfe deshalb immer auch selber wie stabil die Verbindungen sind. Hier bei einer Kinderschaukel. Offensichtlich sehr stabil die Aufhängung.

Außer auf Prüfsiegel zu achten, kannst Du bei der Auswahl von Spielzeug mit folgenden Vorsichtsmaßnahmen die Sicherheit Deines Kindes optimieren:

  • Warnhinweise und Altersempfehlungen des Herstellers lesen. Auch wenn es Dir abwegig vorkommt: Eventuelle Warnhinweise sind aus realen Vorkommnissen abgeleitet.
  • Überprüfe jedes Spielzeug, dass Du kaufst, selbst. Rieche, reibe, ziehe und wackle an dem Produkt. Riecht das Spielzeug unangenehm und/oder lösen sich Farbe oder Teile ab, nimm vom Kauf Abstand.
  • Achte darauf, dass keine scharfen Kanten und Ecken vorhanden sind.

Das Fazit

Gutes Spielzeug ist sicher, robust und langlebig. Nicht jedes Spielzeug, das Du hierzulande kaufen kannst, ist schadstofffrei und sicher. Ein Gefühl der Sicherheit geben Dir Prüfsiegel. Sie bestätigen Dir, dass diverse Kriterien und hohe Standards bei der Fertigung eingehalten wurden. Einige dürfen vom Hersteller selbst vergeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.